FANDOM


Das Späte Mittelalter auch Spätmittelalter (engl. Late Middle Ages), kurz SMA, ist das sechste Zeitalter in Forge of Empires.

Man erreicht es wahlweise durch Erforschung von einer der vier ersten Technologie im Forschungsbaum: Metallbearbeitung, Kran, Biologie oder Aristokratie, wobei "Metallbearbeitung" und "Aristokratie" tote Forschungszweige sind.

Berater und QuestsBearbeiten

Im Spätmittelalter erhalten die Berater des Spielers (nachdem sie beim Wechsel vom Frühen zum Hohen Mittelalter unverändert blieben) ein an das neue Zeitalter angepasstes Aussehen:

Ragu Silvertongue - Spätes Mittelalter

Bild Ragu Silvertongues (Spätmittelalter)

Myciena of Maidenport - Spätmittelalter und Kolonialzeit

Bild Myciena of Maidenports (Spätmittelalter)

Greva Darn - Spätes Mittelalter (Ohne Bildunterschrift)

Bild Greva Dearns (Spätmittelalter)

General Grivus - Spätes Mittelalter (ohne Bildunterschrift)

Bild General Grivus' (Spätmittelalter)

Mandrubar - Spätes Mittelalter (ohne Bildunterschrift)

Bild Mandrubars (Spätmittelalter)

Fernikus Spätes Mittelalter (ohne Bildunterschrift)

Bild Fernikus' (Spätmittelalter)

Rinbin - Spätes Mittelalter (ohne Bildunterschrift)

Bild Rinbins (Spätmittelalter)

Die ?? möglichen Hauptquests werden im Spätmittelalter - wie gewohnt - von Ragu Silvertongue gegeben.
Nach Abschluss der Haupt-Questreihe des Spätmittelalters tritt mit Prinzessin Myciena von Maidenport eine zusätzliche Questgeberin auf, die ?? mögliche Quests der Bonus-Questreihe des Spätmittelalters zu vergeben hat.
Die ?? Quests, die der Spieler von den anderen Beratern während des Spätmittelalters erhält, können alle abgebrochen werden. Von diesen ?? Nebenquests sind ?? Schleifenquests, die mehrmals vergeben werden können.

Für die Haupt- und Nebenquests des späten Mittelalters siehe Quests des späten Mittelalters.
Für die Quests der Bonus-Provinzen des späten Mittelalters siehe Bonus-Quests des späten Mittelalters.

ForschungenBearbeiten

Im Spätmittelalter gibt es eine Reihe von Konzepten und Erfindungen, die vom Spieler erforscht werden müssen. Im Späten Mittelalter kann man 5 Bauplatzerweiterungen durch Forschung erhalten. Insgesamt vier Forschungen des Spätmittelalters sind tote Forschungszweige, die man nicht benötigt, um in die Kolonialzeit zu gelangen, davon zwei, die je eine Bauplatzerweiterung freischalten. Für nähere Informationen zum Forschungsbaum des späten Mittelalters siehe Forschungen des späten Mittelalters.

Für die gesamte Forschung des späten Mittelalters werden benötigt:

GebäudeBearbeiten

Im späten Mittelalter gibt es einige weitere Gebäude, die nach und nach erforscht werden müssen, ehe sie im Baumenü erscheinen und gebaut werden können. Hierzu zählen erneut fünf Gütergebäude, mit denen der Spieler Güter des späten Mittelalters produzieren kann, und fünf weitere Militärgebäude, mittels derer er Einheiten des späten Mittelalters für seine Armee rekrutiert (respektive produziert).

WohngebäudeBearbeiten

Für die Werte siehe auch: Wohngebäude des späten Mittelalters

ProduktionsstättenBearbeiten

Für die Werte siehe auch: Produktionsstätten des späten Mittelalters

GütergebäudeBearbeiten

Für die Werte siehe auch: Gütergebäude des späten Mittelalters

Zwei Rohstoffvorkommen, mittels derer sich die Güterproduktion verfünffachen lässt, finden sich in zwei der Provinzen des späten Mittelalters, und ein weiteres befindet sich in einer Provinz des Zeitalters der Zukunft.

Kulturelle GebäudeBearbeiten

Für die Werte siehe auch: Kulturelle Gebäude des späten Mittelalters

DekorationenBearbeiten

Für die Werte siehe auch: Dekorationen des späten Mittelalters

MilitärgebäudeBearbeiten

Für die Werte siehe auch: Militärgebäude des späten Mittelalters

StraßenBearbeiten

Entgegen der vorherigen Zeitalter, kommt im späten Mittelalter keine weitere Straße hinzu.

Legendäre GebäudeBearbeiten

Im späten Mittelalter gibt es folgende zwei Legendäre Bauwerke, für die der Spieler Blaupausen sammeln kann, um sie anschließend unter Verwendung von Gütern und Forgepunkten in seiner Stadt zu errichten:

ProvinzenBearbeiten

Sieben Provinzen, die jeweils in mehrere Sektoren unterteilt sind, warten im späten Mittelalter darauf, vom Spieler entweder mittels seiner Truppen erobert, oder mittels Verhandlungen seinem Reich einverleibt zu werden. Diese Provinzen sind an England im Spätmittelalter angelehnt und als Gegner / Verhandlungspartner sieht man sich hier dem bösen und größenwahnsinnigen König Godefrey Darkblood (vor dem schon Ludwig der Listige gewarnt hat) sowie dessen zwar etwas skrupellosen aber weitaus vernünftigeren Vasallen Sir Richard Dragonclaw gegenüber.

Es gibt außerdem wieder - ähnlich wie im frühen Mittelalter - eine ganze Reihe an Bonusprovinzen. Diese gehörten ursprünglich Prinzessin Myciena of Maidenport, die als neue Questgeberin auftritt, und deren Vater, wurden aber von einer Reihe von alten Feinden des Spielers besetzt gehalten: Der Hexe Freifrau Hagazussa und der blutrünstigen Kaiserin Konstanze aus dem Frühen Mittelalter, dem verräterischen Ludwig dem Listigen aus dem Hohen Mittelalter und King Darkblood, mit dem er es in den Hauptprovinzen des Spätmittelalters zu tun hatte. Es gibt insgesamt 7 Bonus-Provinzen: